Ahara: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „== Ahara *1 == ,Nahrung', sowohl im eigentlichen Sinne, wie auch im figürlichen Sinne als Grundlage und Bedingung. "Die 4 Nahrungen, bzw. Grundlagen, sind: 1…“)
 
K
 
(Eine dazwischenliegende Version desselben Benutzers wird nicht angezeigt)
Zeile 1: Zeile 1:
 
== Ahara *1 ==
 
== Ahara *1 ==
  
,Nahrung', sowohl im eigentlichen Sinne, wie auch im figürlichen Sinne als Grundlage und Bedingung. "Die 4 Nahrungen, bzw. Grundlagen, sind: 1. Stoffliche Nahrung, 2. Bewußtseinseindruck (phassa), 3. Geistiger Wille (mano-sancetana), 4. Bewußtsein ([[vinnana]])." (D. 33 f; M. 9,38; S. XII. 11, 12, 63).  
+
,Nahrung', sowohl im eigentlichen Sinne, wie auch im figürlichen Sinne als Grundlage und Bedingung. "Die 4 Nahrungen, bzw. Grundlagen, sind:  
 +
#Stoffliche Nahrung,  
 +
#Bewußtseinseindruck (phassa),
 +
#Geistiger Wille (mano-sancetana),  
 +
#Bewußtsein ([[vinnana]])." (D. 33 f; M. 9,38; S. XII. 11, 12, 63).  
  
 
"Die stoffliche Nahrung ernährt die aus 8 Teilen - dem Nährstoff als achtem - bestehende Körperlichkeit (d. i. das feste, flüssige, erhitzende und luftige Element, Farbe, Duft, Geschmack, Nährstoff). Der Bewußtseinseindruck ernährt die 3 Arten der Gefühle. Der Geistige Wille (= [[Karma]]) ernährt die Wiedergeburt. Das Bewußtsein ernährt das Geistige und Körperliche im Augenblick .der Wiedergeburt." (Vis. XI).  
 
"Die stoffliche Nahrung ernährt die aus 8 Teilen - dem Nährstoff als achtem - bestehende Körperlichkeit (d. i. das feste, flüssige, erhitzende und luftige Element, Farbe, Duft, Geschmack, Nährstoff). Der Bewußtseinseindruck ernährt die 3 Arten der Gefühle. Der Geistige Wille (= [[Karma]]) ernährt die Wiedergeburt. Das Bewußtsein ernährt das Geistige und Körperliche im Augenblick .der Wiedergeburt." (Vis. XI).  

Aktuelle Version vom 29. Juli 2020, 11:09 Uhr

Ahara *1[Bearbeiten]

,Nahrung', sowohl im eigentlichen Sinne, wie auch im figürlichen Sinne als Grundlage und Bedingung. "Die 4 Nahrungen, bzw. Grundlagen, sind:

  1. Stoffliche Nahrung,
  2. Bewußtseinseindruck (phassa),
  3. Geistiger Wille (mano-sancetana),
  4. Bewußtsein (vinnana)." (D. 33 f; M. 9,38; S. XII. 11, 12, 63).

"Die stoffliche Nahrung ernährt die aus 8 Teilen - dem Nährstoff als achtem - bestehende Körperlichkeit (d. i. das feste, flüssige, erhitzende und luftige Element, Farbe, Duft, Geschmack, Nährstoff). Der Bewußtseinseindruck ernährt die 3 Arten der Gefühle. Der Geistige Wille (= Karma) ernährt die Wiedergeburt. Das Bewußtsein ernährt das Geistige und Körperliche im Augenblick .der Wiedergeburt." (Vis. XI).

Ahara ist eine der 24 Abhängigkeitsbedingungen (paccaya).




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail