Ajanta-Höhlen: Unterschied zwischen den Versionen

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen
(Die Seite wurde neu angelegt: „==Ajanta-Höhlen== Die seit dem Jahr 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Ajanta-Höhlen im Bundesstaat Maharashtra gehören – neben denen von Ellora…“)
 
(kein Unterschied)

Aktuelle Version vom 29. Juli 2020, 11:30 Uhr

Ajanta-Höhlen[Bearbeiten]

Die seit dem Jahr 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählenden Ajanta-Höhlen im Bundesstaat Maharashtra gehören – neben denen von Ellora – zu den meistbesuchten Kulturstätten Indiens. Die Höhlen liegen in einem Talkessel etwa 4 km (Luftlinie) westlich der Kleinstadt Ajanta im Norden des indischen Bundesstaates Maharashtra.

Die Arbeit an diesen Höhlen begannen bereits in vorchristlicher Zeit, wurden aber ca 450 n. Chr. aufgegeben, als Mahayana-Mönche die Besiedlung und Vergrößerung fortsetzten. Sie wurden im 7. Jahrhundert verlassen und 1819 zufällig von britischen Armeeoffizieren wiederentdeckt.




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail