Asanga

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Asanga[Bearbeiten]

[SKT]: Asaṅga; tib.: thogs med; auch: Aryasanga; 4. Jahrhundert) war ein Vertreter der Yogacara-Schule buddhistischer Philosophie. Asanga sowie sein Halbbruder Vasubandhu werden traditionell als Gründer der Yogacara angesehen.

Asanga wurde in Purusapura, dem heutigen Peschawar, als Sohn eines Angehörigen der Kshatriya-Kaste geboren. Ursprünglich wurde Asanga wohl in der Philosophie der Mahisasaka oder der Mulasarvastivada unterrichtet und konvertierte später zum Mahayana. Nach vielen Jahren der Meditation, während derer er nach Darstellung einiger buddhistischer Traditionen oft in Tushita gewesen sein soll, erhielt er die Lehren des Maitreyanatha, der auch als weiterer Gründer der Yogacara gesehen wird.

Von Asanga stammen viele wichtige Werke der Yogacara, u. a. das Abhidharmasamuccaya (vgl. Abhidhamma), seine Zusammenfassung des Yogacarabhumi und sein Kommentar zum Uttaratantrasastra.

s.a. Wikipedia




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail