Bhava

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Bhava *1[Bearbeiten]

Das "Werden", der Daseinsprozeß. Dasein zerfällt in 3 Stufen: "Sinnendasein" (kama-bhava) oder Dasein in der Fünfsinnenwelt. "Feinkörperliches Dasein" (rupa-bhava), oder Dasein in übersinnlicher, feinkörperlicher Himmelswelt, "Unkörperliches Dasein" (arupa-bhava) oder Dasein in unkörperlicher Himmelswelt. Näheres avacara

Der ganze Lebens- und Daseinsprozeß läßt sich einteilen in zwei Aspekte:

  1. den ,karmischen Werdeprozeß' (kamma-bhava), d. i. die karmisch aktive Seite des Daseins, bestehend in heilsamem und unheilsamen Willenshandlungen oder Wirken (Karma);
  2. den karma-gewirkten ,Wiedergeburts- oder Entstehungsprozeß' (uppatti-bhava), d. i. die passive Seite des Daseins, bestehend im Entstehungs- und Entwicklungsvorgange der karmagewirkten, also karmisch neutralen, geistigen und körperlichen Daseinserscheinungen.

Über den karmischen Werdeprozeß (kama-bhava) als Bedingung der Wiedergeburt s.a paticcasamuppada

Bhãva *1[Bearbeiten]

Männliche und weibliche ,Natur' (purisa-bhava und itthi-bhava), gehören zur Körperlichkeitsgruppe (khandha) und zu den Fähigkeiten (indriya).




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail