Brahma-cariya

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Brahma-cariya *1[Bearbeiten]

"Reiner (keuscher) Wandel", bezeichnet meist das reine, keusche Mönchsleben. Das Gelübde des > Keuschheitswandels nimmt auch der die 8 Sittenregeln (sikkhapada) befolgende Anhänger (upasaka) auf sich, d. i.: "Ich nehme die Sittenregel auf mich, von Unkeuschheit abzustehen (abrahmacariya veramani-sikhapadam samadiyami".