Buddhaguhya

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Buddhaguhya[Bearbeiten]

(ca. 700 CE) wurde angeblich im Westen Indiens bei einem namenlosen König der Ksatriya - Kaste geboren, obwohl Taranatha behauptet, er sei in der Nähe der Stadt Varaṇasi geboren worden, während Dudjom Jikdrel Dorje (geb. 1904-1988) angibt, er sei in Zentralindien geboren worden.

Khetsun Zangpo berichtet, dass Buddhaguhya im Kloster Nalanda ordiniert wurde.

Buddhaguhya besuchte später Tibet und blieb am Berg Kailash, wo er Abgesandten von König Trisong Deutsen das Guhyagarbha Tantra lehrte. Er hatte eine Schlüsselrolle bei der Übertragung der Mahayoga-Lehren in Indien und Tibet, und er soll auch ein Lehrer von Vimalamitra und Sri Simha gewesen sein.

Man nimmt an, dass Buddhaguhya auch Lehren von Lilavajra erhalten hat.

Abgesehen von seinem Kommentar zum Maha-Vairocana-Abhisambodhi-Tantra aus dem Jahre 760 und dessen tibetischer Übersetzung (sowie einer englischen Übersetzung von Hodge) ist wenig von Buddhaguhya erhalten. Als er einer Einladung von Tri Song Detsen (Khri srong lde'u btsan) nach Tibet zu kommen nicht nachkommen konnte, schrieb er dem König einen als Bhotasvamidasalekha überlieferten Brief.




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail