Digha-Nikaya

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Digha-Nikaya *14[Bearbeiten]

Die Digha-Nikaya („Sammlung der längeren Lehrreden“, abgekürzt DN) ist die erste von fünf Nikayas („Sammlungen“), aus denen die Sutta Pitaka besteht.

Die längeren Lehrreden enthalten insgesamt 34 Reden, darunter z. B. die Mahasatipatthana Sutta, welche die Grundlage für die Meditation durch Achtsamkeit bildet, und die Mahaparinibbana Sutta, in der die letzten Monate des Buddha vor seinem Tod und von seiner Einäscherung beschrieben werden.

Die 34 Reden des Digha-Nikaya sind in drei Gruppen eingeteilt:

  1. Silakkhandha-vagga: Die Gruppe über die Moral: sie enthält insgesamt 13 Suttas, darunter z. B. Potthapada Sutta (DN 9), welche die Vorzüge der Meditationspraxis erläutert.
  2. Maha-vagga: Die Große Gruppe: sie enthält insgesamt 10 Suttas, hierin z. B. die Mahaparinibbana Sutta (DN 16).
  3. Patika-vagga: Die Patika-Gruppe: sie enthält insgesamt 11 Suttas, darin z. B. die Sigalaka Sutta (DN 31), in der der Buddha über Ethik und Übungen für Laienanhänger spricht.



Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail