Ubhato-bhaga-vimutta

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ubhato-bhaga-vimutta *1[Bearbeiten]

'Der Beiderseits-Erlöste', ist ein edler Jünger > ariya-puggala, der sowohl durch die Feinkörperliche Vertiefung > jhana als auch durch den auf Hellblick > vipassana beruhenden überweltlichen Pfad erlöst ist.

Vgl. Vis. XXI.

In M. 70 heißt es: "Wer aber, ihr Mönche, gilt als Beiderseits-Erlöster? Da hat ein Mensch leibhaftig die 8 Befreiungen > vimokkha erreicht, und durch weises Erkennen sind in ihm die Triebe zur Versiegung gelangt. Diesen bezeichnet man als Beiderseits-Erlösten." Im weitesten Sinne ist jeder ein Beiderseits-Erlöster, der eine der durch Sammlung erreichbaren Vertiefungen und einen der durch Hellblick zu verwirklichenden überweltlichen Pfade gewonnen hat.

Vgl. A.IX.44.




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail