Ugghatitannu

Aus Glossar des Buddhismus
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ugghatitannu *1

vipaccitannu, neyya, padaparama,

"Vier Menschen gibt es in der Welt:

  1. den das Enthüllte unmittelbar Erkennenden;
  2. den nach ausführlicher Erklärung zum Verständnis Gelangenden;
  3. den der Anleitung Bedürfenden;
  4. den, dem die Worte die Hauptsache sind"

(A.IV.133).

"1. Ein das Enthüllte unmittelbar Erkennender' (ugghatitannu) wird genannt, wer schon während der Darlegung die Wahrheit durchschaut. 2. Ein nach ausführlicher Erklärung zum Verständnis Gelangender' (vipaccitannu) wird genannt, wer erst nach ausführlicher Erklärung des bereits in Kürze Gesagten die Wahrheit durchschaut. 3. Ein der Anleitung Bedürfender' (neyya) wird genannt, wer durch Belehrung und Befragung, durch weises Nachdenken, und dadurch, dass er mit edlen Freunden verkehrt, umgeht und sich ihnen zugesellt, allmählich zur Durchschauung der Wahrheit gelangt. 4.Einer, dem die Worte die Hauptsache sind' (padaparama) wird genannt, wer, selbst wenn er auch viel gelernt hat, viel redet, viel auswendig kann und viel vorträgt, doch nicht in diesem Leben die Wahrheit durchschaut" (Pug. 163).




Zur Erleichterung: hier das Quellenverzeichnis und die Abkürzungen


Hier geht es zu meinen Seiten über Thailand und über den Buddhismus:

Thailand | Buddhismus | Schreib mir eine Mail